Ich bin Robin Bellmann, 27 Jahre alt, Hobbyfotograf, Amateurfilmer und begeisterter Weltenbummler. Vor 7 Jahren blickte ich das erste Mal durch den Sucher einer Kamera, inzwischen ist sie mein ständiger Begleiter geworden. Aus dem wachsenden Interesse an der Fotografie entwickelte sich schnell eine große Leidenschaft.

 

Ich bin nicht der Typ Mensch, der sich eine teure Kamera besorgt und für einen Fotografen hält. Ich möchte mich entwickeln, die Qualität meiner Bilder verbessern und meine Leidenschaft mit anderen teilen.

 

Da ich viel auf dieser Welt unterwegs bin, habe ich mir einen großen Teil selbst beigebracht. Durch das Fotografieren in anderen Ländern bekommt man ein breites Spektrum an Motiven, Ideen und Herausforderungen. Aufgrund der Vielfalt fremder Kulturen, sind der Kreativität kaum Grenzen gesetzt. Reisen bedeutet für mich absolute Freiheit, ein Ausbruch aus dem Alltag, Grenzen zu sprengen und Vorurteile abzubauen. Nirgendwo bin ich so frei wie auf Reisen und nichts gibt mir so viel, wie das Unterwegs sein.

Schweiz, Frankreich, Belgien, Niederlande, Dänemark, Großbritannien (England, Wales, Schottland, Nordirland), Irland, Österreich, Tschechien, Ukraine, Slowakei, Ungarn, Rumänien, Slowenien, Bulgarien, Serbien, Kosovo, Bosnien & Herzegowina, Kroatien, Montenegro, Albanien, Nordmazedonien, Griechenland, Italien, Vatikanstadt, Spanien, Portugal, Marokko, Tunesien, Ägypten, Türkei, Georgien, Armenien, Aserbaidschan, Iran, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, Israel, Palästina, Indien, Sri Lanka, Nepal, Laos, Thailand, Malaysia (West-Malaysia, Borneo), Singapur, Vereinigte Staaten von Amerika, Kuba, Jamaika, Costa Rica


Expedition Humanity Robin Bellmann & Tim Schneider robingrafie
Robin Bellmann Tim Schneider Robingrafie

An dieser Stelle muss auch mein guter Freund und Reisepartner Tim Schneider erwähnt werden. Gemeinsam haben wir die Leidenschaft für das Reisen entdeckt und bereits zahlreiche Abenteuer erlebt. Seit 2013 sind wir gemeinsam unterwegs und ständig auf der Suche nach neuen exotischen Reisezielen. Diese erkunden wir ausschließlich mit einem Rucksack auf den Schultern, Komfort und Luxus werden bei uns kleingeschrieben, das Abenteuer hingegen kann nicht groß genug sein. Zusammen haben wir im Jahr 2015 ein Spendenprojekt für Waisenkinder in Kathmandu/Nepal ins Leben gerufen, 2019 starteten wir mit dem Projekt Expedition Humanity ein weiteres Spendenabenteuer. Insgesamt spendeten wir bereits über 20.000€ an Vereine gegen Kinder- und Jugendarmut im Rems-Murr-Kreis und für Waisenhäuser in Kathmandu. Erfahre mehr